Trotz ansprechender Leistung gegen den Tabellenführer stehen die SFG mit leeren Händen da!

SF Gechingen – SV Böblingen 1-4 (1-0)

Nach einer deutlichen Leistungssteigerung zu den Letzen Spielen steht am Ende trotzdem eine Niederlage. Gechingen war lange Zeit auf Augenhöhe mit dem SV Böblingen, am Ende war es die Effizienz der Gäste die das Spiel entschieden hat.

Die Heimmannschaft war von Beginn an im Spiel und hat nach 4 Minuten schon die große Chance zur Führung. Kai Becker erobert sich den Ball und legt im Strafraum quer zu Basti Bothner, sein Schuss konnte vom Böblinger Kapitän auf der Line noch geklärt werden. Böblingen war die aktivere Mannschaft, trotzdem hatte unser Team immer wieder gute Aktionen im Spiel und konnte Nadelstiche setzen. Schwierig zu verteidigen waren in der ersten Halbzeit immer wieder die langen Bälle der Böblinger, ihre schnellen offensiv Spieler waren dann kaum zu halten. In der 24. Spielminute dann der Treffer zum 0-1. Nach einem Eckball entstand Verwirrung im Gechinger 16er, den ersten Schuss konnte Andre Maidel noch klären, den Schuss von Raich konnte er dann nicht mehr halten. Kurz vor dem Pausenpfiff noch eine große Möglichkeit, Eckball Kiwranoglou, Kopfball Becker, leider verfehlt der Ball das Ziel.

Kurz nach der Halbzeitpause dann der Ausgleich, wie schon vor der Halbzeit war es ein Eckball von Andy Kiwranoglou, dieses mal verwandelt Kai Becker den Eckball zum Ausgleich. Nur wenige Minuten nach dem Ausgleich sofort die kalte Dusche, Marc Hetzel vollendet den starken Spielzug der Böblinger zur 1-2 Führung. Gechingen gab sich nicht auf und versuchte auf den Ausgleich zu spielen, die größte Möglichkeit vergab, Bothner sein Kopfball verfehlte nur knapp das Tor. Eine weitere Chance entstand nach dem schnellen Abstoß von Andre Maidel, dieser wurde von einem Böblinger Spieler verlängert und klatschte an den Innenpfosten. In der 80. Spielminute dann das aus für unser Team, nach Ballverlust im Mittelfeld schaltet Böblingen schnell um und Tchagbele mit dem 1-3. Fünf Minuten später dann der Treffer zum 1-4 von Djordjevic, das war es dann für die Gechinger an diesem Tag.

Der Sieg der Böblinger geht in Ordnung, sie hatte etwas mehr vom Spiel und waren vor allem vor dem Tor effizienter. Das Ergebnis spiegelt aber das Spiel nicht wieder, auf die Leistung im Spiel gegen den Tabellenführer kann man daher aufbauen.