Punktgewinn im Derby!

SF Gechingen – FC Gärtringen 1-1 (0-1)

Nach einer schwierigen ersten Halbzeit für die Sportfreunde Gechingen konnte man sich in der zweiten Halbzeit ein Unentschieden gegen den Favoriten aus Gärtringen erkämpfen. In der ersten Halbzeit war Gärtringen die klar bessere Mannschaft, sind auch verdient mit 0-1 in Führung gegangen. Einziges Manko der Gäste der Torabschluss, es konnten kaum klare Tormöglichkeiten herausgespielt werden. In der zweiten Halbzeit war die Heimmannschaft besser im Spiel und konnte punktuell Akzente nach vorne setzen.

Von Beginn an war Gärtringen Spielbestimmend, vor allem das Zentrum mit Buscaglia, Ramdani, El Arkoubi und Boric war kaum in den Griff zu bekommen. Diese vier Spieler hatten im Zentrum zu viel Platz und konnten sich immer wieder durch das Gechinger Mittelfeld spielen, was immer wieder zu gefährlichen Situationen in der Nähe des Strafraumes geführt hat. Nach 18 Minuten war es dann so weit, nach einem langen Ball hat sich Maikel Boric clever gelöst, konnte aufdrehen und mit einem platzierten Schuss aus 20 Metern das 0-1 für Gärtringen erzielen. Das einzige Manko der Gäste war das sie sich kaum klare Torchancen erspielt haben, bis in das letzte drittel waren sie gefährlich aber dann hat die klare Aktion gefehlt. Dadurch konnte die SFG Mannschaft froh sein, dass es zur Halbzeit nur 0-1 stand.

In der zweiten Halbzeit haben wir eine verbesserte Gechinger Mannschaft gesehen, man war enger an den Gegenspielern dran, hat Zweikämpfe gewonnen und vor allem in eigenem Ballbesitz ein besseres Passspiel an den Tag gelegt, als es noch in der ersten Halbzeit der Fall war. In der 63. Spielminute dann die große Chance zum Ausgleich, ein von Andy Kiwranoglou getretener Freistoß verpassten mit Bothner, Carl und Kielwein gleich drei Gechinger Spieler. In der 71. Spielminute dann der Ausgleich, Schechinger tankt sich über die linke Seite durch lässt seinen Gegenspieler aussteigen und wird dann vom Gärtringer Kapitän im 16er gelegt. Den fälligen Strafstoß verwandelt Kapitän Basti Bothner ganz sicher zum 1-1. Leider musste kurz vor Schluss Andy Kiwranoglou nach wiederholtem Foulspiel mit gelb/rot vom Platz. Dann aber noch in der Nachspielzeit ein großer Aufreger, nach Ballgewinn von Domenico Pellino in der eigenen Hälfte gab es noch einen Konter der den Siegtreffer bedeuten hätte können. Allerdings wurde dieser kläglich vergeben, somit blieb es beim 1-1 Unentschieden.

Auf Grund der Leistungssteigerung unser Gechinger in der zweiten Halbzeit geht das 1-1 in Ordnung, auch wenn Gärtringen die aktivere Mannschaft war und den etwas reiferen Fußball gespielt hat. Den Gästen hat es oft im letzten drittel gefehlt um als Sieger vom Platz zu gehen.